Ausbildung & Arbeit

Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landkreises beruht auf dem Engagement der hier ansässigen Unternehmen, Ausbildungsstätten und Bildungseinrichtungen für einen qualifizierten Nachwuchs.

Seit 2012 werden Schüler in sogenannten Berufswahlbüros in den Schulen des Werra-Meißner-Kreises beraten und betreut. Schulabgänger und Berufsanfänger können offene Ausbildungsplätze bequem online recherchieren und sich auf der Berufs- und Bildungsmesse „Perspektiven“ in kompakter Form über die verschiedenen Angebote von Unternehmen und Bildungsträgern informieren.

Wer eine akademische Laufbahn einschlagen möchte, kann sich zwischen zwei interessanten Studienorten im Kreis entscheiden. In Witzenhausen betreibt die Universität Kassel Forschung und Lehre im Bereich von ökologischer Landwirtschaft und nachhaltiger ländlicher Entwicklung. Die privat geführte und staatlich anerkannte Fachhochschule „Diploma“ in Bad Sooden-Allendorf bietet zudem Präsenz- und Fernstudiengänge in den Fachrichtungen Wirtschaft, Technik, Design, Recht sowie Gesundheit und Soziales.

Einen großen Anteil an der wirtschaftlichen Entwicklung des Werra-Meißner-Kreises haben hochinnovative, zumeist kleine und mittelständische Unternehmen. Ihr Ideenreichtum und ihr fundiertes Know-how sind gefragt, wenn es darum geht, maßgeschneiderte Problemlösungen zu finden und technische Neuentwicklungen voranzutreiben. Die Produktpalette reicht dabei von Sondermaschinen, Kunststoffteilen und Werkzeugformen über Schmelztiegel, Freizeitartikel, Papier- und Druckerzeugnisse oder Saatgutveredelung bis hin zu Kompostierungs- oder Schilfkläranlagen.

Auch die jahrhundertealte Leistungskraft des Handwerks ist durch Anpassung an Technik und Elektronik in beeindruckender Weise erhalten geblieben und zeigt sich in der Produkt- und Leistungsvielfalt von rund 1.000 Handwerksbetrieben.

Viele der im Kreis ansässigen Unternehmen bieten qualifizierten Fach- und Führungskräften interessante Perspektiven. Auch in Sachen Unternehmensnachfolge gibt es attraktive Möglichkeiten, sich als Unternehmer in einen gesunden Betrieb einzubringen.

Mehr dazu unter:
> lebensraum-werra-meissner.de,
> of.lebensraum-werra-meissner.de,
> perspektiven-wm.de,
> wfg-werra-meissner.de

PERSÖNLICHE VERMITTLUNG

Wollen Sie mehr über die Möglichkeiten im Werra-Meißner-Kreis erfahren?
Bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft stehen wir gerne als Ihre persönlichen Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Martina Dilling
TEL.: 05651/7449-15

Birgit Baasner
TEL.: 05651/7449-0

Das Doku-Projekt „In der Mitte von“ ist möglich, dank der finanziellen Unterstützung unserer Sponsoren.